Eingefärbte Kunststoffe

pet
Neben transparenten und transluzenten Verpackungen sind auch die durchgefärbten Kunststoffverpackungen sehr beliebt. PET (Abkürzung für Polyethylenterephthalat) wird üblicherweise mit Stärken bis zu 0,5mm verarbeitet. Dabei ist die PET-Verpackung sehr stabil und kann gefalten, geschweißt, geklebt und bedruckt werden. Speziell mit dem durchgefärbten Material lassen sich bei Teilbedruckungen interessante Effekte erzielen.
pp
PP (Abkürzung für Polypropylen) lässt sich ebenfalls sehr gut im eingefärbten Zustand verarbeiten. Es bietet neben dem PET eine höhere Unempfindlichkeit gegenüber Verkratzungen und anderen äußeren Einflüssen. Bei Temparaturen unter dem Gefrierpunkt wird PP spröde und neigt zum Bruch. Wie auch PET kann PP geschweißt, geklebt und gefalten werden. Dabei können je nach Anwendungsfall Materialstärken von bis zu 1,6mm verarbeitet werden. Bei höheren Materialstärken muß für Faltungen eine Rillung vorgenommen werden.
pvc
Auch PVC (Abkürzung für Polyvinylchlorid) kann sehr gut als durchgefärbter Kunststoff eingesetzt werden. Hart-PVC eignet sich dabei bestens für gefaltene und geklebte Schachteln und Boxen, Weich-PVC kann z.B. als geschweißter Beutel oder Tasche eingesetzt werden. Beide Arten lassen sich sowohl Offset- oder Siebdruck veredeln. Hart-PVC wird üblicherweise in Materialstärken bis zu 0,8mm eingesetzt, Beutel lassen sich aus bis zu 0,5mm stärker PVC-Weichfolie fertigen.
 
Sie interessieren sich für unsere Verpackungen? Hier geht es zum Anfrageformular
Zum Seitenanfang